Michaeliskirche, Leipzig


Kirchenanlage
(name of church)
Michaeliskirche, Kichengebäude

Stadt/Bezirk
(location)
Leipzig

Beschreibung
(architectural description)
Das Kirchenschiff besitzt einen kreuzförmigen Grundriss und wird im Norden von Kapellen flankiert. Den Kreuzungspunkt des Dachfirstes schmückt ein Dachreiter. Der Innenraum ist reich ausgeschmückt.

Einweihungsjahr
(year of opening)
1904

Bauhistorische Einordnung
(style of architecture (ie. Neogothic, Romanesque, Art Nouveau))
Historismus: Elemente der Romanik, Renaissance und der Gotik, gemischt mit Einflüssen des Jugendstils

Kirchentyp
(setting in location (ie. detached, semidetached, attached))
Stadtplatzkirche in Nord-Süd-Richtung mit Turm und Haupteingangsfront im Süden

Formtyp/Bautyp
(type of building (ie. Basilica, hall church))
Zentralisierender Innenraum, aber Trennung von Kanzel und Altar nach Eisenacher Regulativ

Entwurfsarchitekt
(design architect)
Heinrich Rust, Alfred Müller

Weiterführende Links
(further links)
Website der Gemeinde: [anzeigen]
Über die Kirche (auf der Gemeinde-Website): [anzeigen]
Wikipedia über den Architekten: [anzeigen]
Michaeliskirche, Leipzig
Michaeliskirche, Leipzig
© KIDOK 2007