Heilandskirche, Leipzig, Plagwitz


Kirchenanlage
(name of church)
Heilandskirche, Kirchengebäude

Stadt/Bezirk
(location)
Leipzig, Plagwitz

Beschreibung
(architectural description)
Vierjochiger Ziegelbau mit Schmuckfiguren, zentral vorgebauter dreifach-gegliederter hoher Turm mit Portal, zweistöckig, längsgetrennt, oben Gottesdienstraum in Höhe der Empore, Kirche ist Teil eines Gebäudeensembles

Einweihungsjahr
(year of opening)
1888

Bauhistorische Einordnung
(style of architecture (ie. Neogothic, Romanesque, Art Nouveau))
Neugotik

Kirchentyp
(setting in location (ie. detached, semidetached, attached))
Stadtkirche am Rande eines Stadtplatzes

Formtyp/Bautyp
(type of building (ie. Basilica, hall church))
Saalkirche, ehemalig umlaufende Empore

Entwurfsarchitekt
(design architect)
Johannes Otzen

Weiterführende Links
(further links)
Website der Gemeinde: [anzeigen]
Architektenseite: [anzeigen]
Heilandskirche, Leipzig, Plagwitz
Heilandskirche, Leipzig, Plagwitz
© KIDOK 2008