Osterkirche, Berlin, Mitte, Wedding


Kirchenanlage
(name of church)
Osterkirche, Kirchengebäude

Stadt/Bezirk
(location)
Berlin, Mitte, Wedding

Beschreibung
(architectural description)
Die vorgesetzte burgähnliche Westportalfront mit spitzbogigem Doppelportal dient als Vorhalle des rechteckigen Kirchenschiffs mit dreiseitigen Emporen und teilweise neugotischer Ausstattung. Stark ornamentale Ausmalungen im Inneren

Einweihungsjahr
(year of opening)
1911

Bauhistorische Einordnung
(style of architecture (ie. Neogothic, Romanesque, Art Nouveau))
Neugotische Formen in Anklängen an mittelalterliche Wehrkirchen

Kirchentyp
(setting in location (ie. detached, semidetached, attached))
In den Straßenzug des Arbeiterbezirks eingefügte Stadtkirche in Ecklage, Baugruppe mit Wohn- bzw. Gemeindehaus. Die wenig gegliederte Fassade kontrastiert zur umgebenden Mietshausbebauung.

Formtyp/Bautyp
(type of building (ie. Basilica, hall church))
Saalkirche

Entwurfsarchitekt
(design architect)
August Dinklage

Weiterführende Links
(further links)
Webseite der Gemeinde: [anzeigen]
Architektenseite: [anzeigen]
Osterkirche, Berlin, Mitte, Wedding
Osterkirche, Berlin, Mitte, Wedding
Osterkirche, Berlin, Mitte, Wedding
© KIDOK 2009