Evangelisch-lutherische Christuskirche, Rom, Italien (I)


Kirchenanlage
(name of church)
Evangelisch-lutherische Christuskirche, Kirchengebäude

Stadt/Bezirk
(location)
Rom, Italien (I)

Beschreibung
(architectural description)
Gruppenbau mit dahinterliegendem Pfarr- und Gemeindehaus in Roms Innenstadt, rechteckiger Bau mit äußerlich nicht erkennbarer Apsis. Rundbogenportal mit zwei Türmen an der Frontseite, hintenliegender mächtiger Glockenturm, Innenausstattung mit Mosaik in Apsiskuppel, dreischiffiger Kirchenraum mit dreiseitiger Empore. Grundsteinlegung 1911.

Einweihungsjahr
(year of opening)
1922

Bauhistorische Einordnung
(style of architecture (ie. Neogothic, Romanesque, Art Nouveau))
Deutsch-italienischer neuromanischer Mischstil mit byzantisierendem Gesamteindruck

Kirchentyp
(setting in location (ie. detached, semidetached, attached))
Ansteigend an drei Innenstadt-Straßen gelegen, Portalanlage zu einer Straßenkreuzung ausgerichtet

Formtyp/Bautyp
(type of building (ie. Basilica, hall church))
Basilika-ähnlicher Zentralraum

Entwurfsarchitekt
(design architect)
Franz Heinrich Schwechten

Weiterführende Links
(further links)
Website der Gemeinde: [anzeigen]
Wikipedia über den Architekten: [anzeigen]
Evangelisch-lutherische
Christuskirche, Rom, Italien (I)  Foto: Krüger
Foto: Krüger

Evangelisch-lutherische
Christuskirche, Rom, Italien (I) Foto: Krüger
Foto: Krüger
© KIDOK 2009