Votivkirche (katholisch), Wien (A)


Kirchenanlage
(name of church)
Votivkirche (katholisch), Kirchengebäude

Stadt/Bezirk
(location)
Wien (A)

Beschreibung
(architectural description)
Bedeutendste katholische Historismuskirche Österreichs, gilt als Idealbild gotischer Architektur, unter ständiger Baubegleitung von Ferstel errichtet, Anlass: Dank für die Errettung des Kaisers 1853 (Baubeginn 1856), dreischiffiger Kreuzbau, Kreuzarme gleiche Höhe wie Mittelschiff, reichhaltige Fassadenstruktur mit Filialen und Vierungsturm, innen reichhaltige Ausmalung von Gewölbe und Wandflächen, mächtiger Hochaltar im Chor und imposante freistehende Kanzel, viele Seitenkapellen

Einweihungsjahr
(year of opening)
1879

Bauhistorische Einordnung
(style of architecture (ie. Neogothic, Romanesque, Art Nouveau))
Neugotik nach französischer Stilbildung

Kirchentyp
(setting in location (ie. detached, semidetached, attached))
Freistehende Großstadtkirche, domähnlich auf Stadtplatz

Formtyp/Bautyp
(type of building (ie. Basilica, hall church))
Basilika

Entwurfsarchitekt
(design architect)
Heinrich von Ferstel

Weiterführende Links
(further links)
Webseite der Gemeinde: [anzeigen]
Wikipedia über den Architekten: [anzeigen]
Votivkirche (katholisch), Wien (A)
Votivkirche (katholisch), Wien (A)
© KIDOK 2009