Mariä-Empfängnis-Dom, Neuer Dom (katholisch), Linz Donau (A)


Kirchenanlage
(name of church)
Mariä-Empfängnis-Dom, Neuer Dom (katholisch), Kirchengebäude

Stadt/Bezirk
(location)
Linz Donau (A)

Beschreibung
(architectural description)
Extrem groß dimensionierter Bau (20.000 Plätze) mit klassischer Baukörperstruktur, sehr hohem Turm, Kreuzbauweise mit kleinem Vierungsturm, Hauptportal im vorgeschaltetem Turm, innen fallen die Gemäldefenster mit dem bekannten "Linzer Fenster" und mit Darstellung von Sponsoren auf. Erste Glocken läuten seit 1896, heute 9 Glocken aus späteren Zeiten, ferner zwei große Orgeln.

Einweihungsjahr
(year of opening)
1924

Bauhistorische Einordnung
(style of architecture (ie. Neogothic, Romanesque, Art Nouveau))
neugotisch

Kirchentyp
(setting in location (ie. detached, semidetached, attached))
freistehender Dom

Formtyp/Bautyp
(type of building (ie. Basilica, hall church))
Basilika

Entwurfsarchitekt
(design architect)
Vincenz Statz

Wissenswertes
volumengrößte Kirche Österreichs, zweithöchster Kirchturm, Bauzeit von 1862 bis 1924

Weiterführende Links
(further links)
kurzgefaßte Baugeschichte: [anzeigen]
Wikipedia-Beschreibung: [anzeigen]
Mariä-Empfängnis-Dom, Neuer Dom (katholisch), Linz Donau (A)  Detail der Turm-Außenansicht
Detail der Turm-Außenansicht

Mariä-Empfängnis-Dom, Neuer Dom (katholisch), Linz Donau (A) Blick in das Kirchenschiff Richtung Altar
Blick in das Kirchenschiff Richtung Altar

Mariä-Empfängnis-Dom, Neuer Dom (katholisch), Linz Donau (A) Detail eines der Fenster
Detail eines der Fenster
© KIDOK 2010