Johanniskirche, Mannheim, Lindenhof, Baden-Württemberg


Kirchenanlage
(name of church)
Johanniskirche, Kirchengebäude

Stadt/Bezirk
(location)
Mannheim, Lindenhof, Baden-Württemberg

Beschreibung
(architectural description)
Wuchtige, neuromanische Kirche über gleichseitigem griechischem Kreuzgrundriss; seitlich versetzter, quadratischer Turm mit gemauertem Turmhelm, Dreiecksgiebel und Vorhalle mit drei Rundbögen, Giebelschmuck

Einweihungsjahr
(year of opening)
1904

Bauhistorische Einordnung
(style of architecture (ie. Neogothic, Romanesque, Art Nouveau))
Neuromanik mit deutlichen Jugendstilelementen

Kirchentyp
(setting in location (ie. detached, semidetached, attached))
Repräsentative, dominierende Gebäudegruppe auf dreieckigem Grundstück mit vorgelagertem Stadtplatz

Formtyp/Bautyp
(type of building (ie. Basilica, hall church))
Saalkirche, zentralisiert, dreiseitig umalaufende Emporen, stark purifiziert, moderner Innenraum, Wiesbadener Programm

Entwurfsarchitekt
(design architect)
Robert Curjel, Karl Coelestin Moser

Weiterführende Links
(further links)
Website der Gemeinde: [anzeigen]
Über den Architekten Karl Moser: [anzeigen]
Über den Architekten Robert Curjel: [anzeigen]
Johanniskirche, Mannheim, Lindenhof, Baden-Württemberg
Johanniskirche, Mannheim, Lindenhof, Baden-Württemberg
© KIDOK 2008